Voting startet für die Hotlist 2022: ELIF Verlag und edition überland sind im Rennen.

Zwei für 10. Das Starterfeld lichtet sich. Wer macht das Rennen und schafft es auf die Hotlist des Bücher der Jahres aus unabhängigen Verlagen? Aus den insgesamt 190 eingereichten Titeln sind nun von einem Kuratorium 30 für die nächste Runde ausgewählt worden. Die zehn besten Titel schaffen es am Ende auf die Hotlist. Über drei Platzierungen bestimmt das Publikum per Online-Voting, das bis zum 15. August 2022 läuft. Die anderen sieben werden von einer Jury ausgewählt. Unter den 30 Verlagen, die damit nun auf der Zielgeraden sind, befinden sind auch zwei Verlage aus dem Schöne-Bücher-Netzwerk. Für die edition überland aus Leipzig hofft Autor Roman Israel mit „Nektar Meer“ auf einen Hotlist-Platz. Der ELIF Verlag aus Nettetal ist mit Wolfgang Schiffer und „Dass die Erde einen Buckel werfe“ dabei. Im Sommer wird schließlich die Hotlist 2022 veröffentlicht. Für einen wiederum – den besten Titel darauf also – gibt es den Preis der Hotlist 2022. Er ist mit 5000 Euro dotiert, wird von der Jury vergeben und soll „eine beispielhafte unabhängige verlegerische Leistung honorieren“, wie es in den Teilnahmebedingungen heißt. Zudem erhält einer der Verlage einen Gutschein über einen Satzauftrag. Die Hotlist gilt nach Aussage der Organisatoren als „eines der wichtigsten Instrumente, um das zu zeigen, was die unabhängigen Verlage für den Reichtum, die Qualität und den Erfolg der Buchkultur im deutschsprachigen Raum leisten“.

Hotlist 2022: Diese Titel von Verlagen aus dem „Schöne Bücher“-Netzwerk treten im Voting an

1Nektar Meer

Roman Israel

Die beiden Pleitiers, der Beinahe-Kubaner Henri und der Viertel-Pole Lenin, haben endlich wieder einen Job. Für einen Berliner Clan sollen sie Schutzgeld erpressen. Den ersten Auftrag vermasseln sie. Der nächste führt sie nach Prag, entpuppt sich jedoch als Kamikazeeinsatz. Von einem Biker-Club und der Polizei gejagt, flüchten sie durchs Grenzland.

edition überland, 384 S., 26 €, ISBN 978-3-948049-15-7

2Dass die Erde einen Buckel werfe

Wolfgang Schiffer

Ein Mann erinnert sich an seine Kindheit, an seine Eltern, an ihre einst gemeinsame Sprache, die ihm genommen wurde, an die sozialen Verhältnisse, die ihn ebenso prägten wie die Landschaft, die das niederrheinische Dorf, in dem er aufwuchs, umgab.

ELIF Verlag, 60 S., 18 €, ISBN ‎ 978-3-946989-43-1